Taylor Swift spendet an LGBTQ-Organisation

Taylor Swift - 2018 American Music Awards Taylor Swift hat sich mit einer großzügigen Spende für das Tennessee Equality Project eingesetzt. 113.000 Dollar spendete die Musikerin und schrieb dazu noch einen persönlichen Brief an den Leiter der Organisation Chris Sanders. Der teilte die Nachricht des Weltstars auf seinem „Facebook“-Account.

Im Brief stand: „Lieber Chris, ich schreibe Dir, um zu sagen, wie sehr mich Deine Arbeit inspiriert. Ganz besonders, wie Du die jüngste Petition organisiert hast, bei der Du die religiösen Oberhäupter von Tennessee dazu gebracht hast, gegen den ‚Slate of Hate‘ (Gruppierung in Tennessee, die Menschen der LGBTQ-Community angreifen) in unserem Landtag vorzugehen. Bitte überbringe meinen herzlichen Dank an sie und nehmen sie diese Spende als Unterstützung für Ihre Arbeit und die der Oberhäupter an. Ich bin so dankbar, dass sie allen Menschen die Möglichkeit bieten, gottesdienstlich zu sein.“

Chris Sander lobte die Sängerin und bedankte sich für ihre Großzügigkeit und sagte, dass die Organisation sich geehrt fühle und für das Geschenk sehr dankbar sei. In seinem „Facebook“-Post ergänzte er noch: „Taylor Swift ist der LGBTQ-Community bereits eine sehr lange Zeit verbunden.“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

1 Kommentar

  1. Da waren doch auch 100.000 für Krebsforschung,50.000 an Flutopfer, Spenden an Opfer sexueller Gewalt, Spenden an einem Museum usw. Und nun also auch die LGBTQ-Community. Ein Schelm wer bei so viel Spendenfreundlichkeit denken könnte das sie das auch für ihre Karriere tut.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.