Uwe Ochsenknecht über die „Fridays for Future“-Bewegung

Uwe Ochsenknecht über die "Fridays for Future"-Bewegung - Promi Klatsch und TratschDie „Fridays for Future“-Bewegung findet nicht überall Zustimmung. Schauspieler Uwe Ochsenknecht findet diese aber gut.

Er sagte im Interview mit dem „Kölner Stadtanzeiger“: „Ich finde das toll. Leider haben einige Politiker nichts Besseres zu tun, als das als Schulschwänzen zu deklarieren. Das ist eine Unverschämtheit. Wenn die Politiker ihre Arbeit machen würden, bräuchten die Schüler auch nicht – in Anführungszeichen – zu schwänzen.“

Außerdem erklärte er, dass er es auch gut gefunden hätte, wenn seine Kinder in der Schulzeit sich solchen Aktionen angeschlossen hätten. Er sagte: „Absolut. Wir sind ja früher auch auf die Straße gegangen, wenn uns was nicht gepasst hat. Da ging beispielsweise um Studienbedingungen. Das Volk macht die Welt aus, und nicht die Regierungen und die Politiker. Die haben nichts auf dem Kasten.“

Foto: (c) PhotoFactory / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.