Vinyl weiter beliebt: Der „Record Store Day“

Vinyl weiter beliebt: Der "Record Store Day" - Musik NewsTrotz Musik-Streaming ist die Schallplatte weiter beliebt. Ihr Umsatzanteil am Gesamtmarkt 2018 ist mit 4,4 Prozent (2017: 4,6 Prozent) recht stabil. In einer Pressemitteilung vom „Bundesverband Musikindustrie“, kurz BVMI, und von „GfK Entertainment“ zum gestrigen deutschen Vinyl-Markt heißt es dazu: „(…) die Vinyl-LP (bleibt) für Branche wie für Fans weiterhin ein wichtiges Format.

Dies zeigt auch eine Sonderauswertung des ‚Bundesverbandes Musikindustrie‘ und ‚GfK Entertainment‘ anlässlich des ‚Record Store Days‘, der (…) (gestern) (13.04.) die unabhängigen Plattenläden in den Fokus der Öffentlichkeit rückt.“ „BVMI“-Chef Dr. Florian Drücke sagt: „Der Record Store Day unterstreicht einmal im Jahr nicht nur das Phänomen Vinyl, sondern auch die Rolle des berühmten Plattenladens: Er ist ein Ort zum Stöbern und Entdecken von Musik und gleichzeitig ein Ort der Begegnung und für den Austausch mit anderen Vinyl-Begeisterten.“ Und der Geschäftsführer von „GfK Entertainment“ Dr. Mathias Giloth fügt hinzu: „Über zwei Drittel der 20 erfolgreichsten Vinyls im ersten Quartal kommen aus den Bereichen Rock oder Metal, das ist schon sehr stark und zeigt, dass hier auch und vor allem etablierte Musikhörer gerne zugreifen.“ Die Ergebnisse gibt es auch im gerade publizierten Jahresbericht des „BVMI“ „Musikindustrie in Zahlen 2018“.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden im ersten Quartal 2019 übrigens angeführt von Dendemann mit „da nich für!“, berichtet „GfK Entertainment“.

Foto: (c) LooMee TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.