Elton John: Er ging nicht nur mit Milch und einer Bibel ins Hotelzimmer

Elton John: Er ging nicht nur mit Milch und einer Bibel ins Hotelzimmer - KinoAm 30. Mai kommt „Rocketman“ in die Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Biopic beschreibt auch die dunklen Kapitel im Leben von Elton John. Doch das war gar nicht so einfach durchzusetzen, wie der 72-Jährige im Interview mit dem „Guardian“ erklärte.

Er sagte: „Einige Studios wollten weniger Sex und die Drogen, damit der Film ein PG-13 (eine Jugendfreigabe, Anm.) bekommen würde. Aber ich hatte einfach kein PG-13-Leben. Ich wollte keinen mit Drogen und Sex vollgepackten Film, aber gleichzeitig weiß jeder, dass ich von beidem eine Menge hatte, während der Siebziger und Achtziger. Es schien also nicht richtig, einen Film zu machen, der andeutete, dass ich nach jedem Konzert still in mein Hotelzimmer ging, nur mit einem Glas warmer Milch und einer Bibel als Gesellschaft.“

Die Hauptrolle in „Rocketman“ spielt übrigens Taron Egerton. Ihn hält Elton John für die absolut perfekte Besetzung. Er sagte: „Ich gab Taron meine Tagebücher zu lesen, als er die Hauptrolle für den Film übernahm. Er besuchte mich zuhause, wir holten uns Curry und plauderten, und ich habe sie ihm gezeigt. Ich wusste, dass Taron der richtige Mann war, nachdem ich ihn ‚Don’t Let the Sun Go Down on Me‘ singen gehört hatte.“

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.