ESC 2019: Duncan Laurence stürmt Download-Charts

Duncan Laurence 416416 bigNicht nur beim Eurovision Song Contest ist Duncan Laurence mit seinem Hit „Arcade“ gut angekommen, sondern auch in der Streamingwelt innerhalb Europas macht er eine gute Figur.

Wie „GfK Entertainment“ berichtet, erobert der Titel des ESC-Gewinners am vergangenen Wochenende (18./19.05) in sechs Ländern die Spitze der am meisten heruntergeladenen Eurovision-Finalsongs. So steht Laurence mit „Arcade“ in Deutschland, Belgien und Frankreich auf Platz eins sowie auch in Portugal, Spanien und natürlich seiner Heimat der Niederlande. In Österreich und der Schweiz musste er sich hingegen Luca Hänni mit „She Got Me“ geschlagen geben und in Italien holte sich der eigene Landesbeitrag – Mahmood mit „Soldi“ – die Eins.

Hier die Top 5 der Download-Charts der ESC-Finalsongs in Deutschland:

1. „Arcade“ – Duncan Laurence
2. „Spirit In The Sky“ – Keiino
3. “She Got Me” – Luca Hänni
4. “Soldi” – Mahmood
5. “Too Late For Love” – John Lundvik

Hier die Top 5 der Download-Charts der ESC-Finalsongs in Österreich:

1. “She Got Me” – Luca Hänni
2. “Soldi” – Mahmood
3. „Spirit In The Sky“ – Keiino
4. „Arcade“ – Duncan Laurence
5. “Truth” – Chingiz

Hier die Top 5 der Download-Charts der ESC-Finalsongs in der Schweiz:

1. “She Got Me” – Luca Hänni
2. „Spirit In The Sky“ – Keiino
3. „Arcade“ – Duncan Laurence
4. “Soldi” – Mahmood
5. “Too Late For Love” – John Lundvik

Foto: (c) Thomas Hanses / eurovision.tv