ESC 2019: Favoriten rücken in internationalen Charts nach vorne

Luca Hänni - DSDS - Deutschland sucht den Superstar - FinaleDie ESC-Kandidaten aus Frankreich, Italien, den Niederlanden und der Schweiz liegen bei den Buchmachern ganz vorne im Kurs für den diesjährigen Eurovision Song Contest am kommenden Samstag (18.05.).

Und das spiegelt sich auch in den Charts wieder, wie jetzt eine Sonderauswertung von „GfK Entertainment“ ergeben hat. Demnach verbesserte sich die niederländische Teilnehmer Duncan Laurence mit „Arcade“ in den aktuellen Dutch Charts von Platz zehn auf Platz acht. Mahmood stand mit seinem ESC-Song „Soldi“ sogar sechs Wochen lang an der Spitze der italienischen Charts. Der Schweizer Luca Hänni, der 2012 Sieger bei „Deutschland sucht den Superstar“ wurde, schaffte es mit seiner ESC-Nummer „She Got Me“ in der Offiziellen Schweizer Hitparade bis an die elfte Stelle. Der Franzoses Bilal Hassani konnte mit „Roi“ immerhin Rang 23 ergattern.

Das Duo „Sisters“, die Kandidaten für Deutschland, konnte sich mit ihrem ESC-Song „Sister“ zwar noch nicht in den Charts platzieren, doch oftmals erfolgt dies ja auch erst nach dem Event.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.