ESC-Ergebnis korrigiert: „S!sters“ schneiden noch schlechter ab

LooMee TV Potsdam 146Das Debakel wird noch schlimmer: Das Duo „S!sters“ rutscht nach einer neuen Berechnung beim Eurovision Song Contest vom drittletzten auf den vorletzten Platz. Wie unter anderem die „az“ berichtet, hat die European Broadcasting Union (EBU) das Endergebnis des ESC 2019 in Tel Aviv noch mal korrigiert. Grund dafür sei eine fehlerhafte Berechnung des weißrussischen Juryvotings, heißt es auf „eurovision.de“. Die acht Punkte von Weißrussland, die das deutsche Duo erhalten hatte, fielen damit weg.

Durch die Korrektur rutschen die Sängerinnen einen Platz nach unten und belegen nun den 25. und damit den vorletzten Platz.

Den diesjährigen Eurovision Song Contest hat übrigens der Niederländer Duncan Laurence gewonnen.

Foto: (c) LooMee TV