„Frank Carter & The Rattlesnakes“ über ihr Album „End of Suffering“

"Frank Carter & The Rattlesnakes" über ihr Album "End of Suffering" - Musik News„Frank Carter & The Rattlesnakes“ haben Anfang Mai ihr Album „End of Suffering“ auf den Markt gebracht. Im Gegensatz zu den Vorgängern präsentiert sich das Cover hell und freundlich. Generell wird das ganze Album von einer positiven Grundstimmung bestimmt.

Im Interview mit „musikblog.de“ sagte Frank Carter dazu: „In unserem Fall war es einfach so, dass wir in den vergangenen Jahren viel Zeit damit verbracht haben, den Untergang der Welt zu predigen.“ Weiter sagte er: „Dabei ging es nicht immer nur um das Chaos vor der eigenen Haustür, sondern auch um die Dämonen in den eigenen vier Wänden. Auf dem neuen Album gehen wir das Ganze jetzt etwas anders an. Wir beschäftigen uns mit den Momenten, wenn man am Boden liegt. Dann hilft das ganze Schreien und Fluchen nicht weiter. Dann hofft man nur noch, dass irgendwas dazu beiträgt, dass man wieder auf die Beine kommt. Und genau darum geht es auf dem Album. Es geht um das Ende des Leidens, um den Beginn von etwas Neuem, etwas Besserem.“

Obwohl die Band noch bis Ende Oktober auf Tour sind, sind sie in Deutschland nur am 08. August beim Taubertal Festival in Rothenburg ob der Tauber zu sehen und zu hören.

Foto: (c) Daniel Alexander Harris / International Death Cult

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.