„James Bond“: Intimitäten werden ausgiebig geregelt

"James Bond": Intimitäten werden ausgiebig geregelt - KinoJames Bond ist bekanntermaßen ein richtiger Frauenheld. Das bedeutet für den jeweiligen Darsteller: intime Szenen. Damit diese beim neuen „Bond“-Film glatt ablaufen und sich die Schauspieler so wohl wie möglich fühlen, haben die Produzenten des Streifens jetzt einen sogenannten Initimitätskoordinator hinzugezogen. Dieser soll Daniel Craig und Ana De Armas am Set begleiten.

Das erzählte eine Quelle gegenüber „The Sun“ für die „Bizarre Kolumne“: „Die Produzentin Barbara Broccoli und ihr Team legen sich mächtig ins Zeug, um Bond auf den neuesten Stand zu bringen. In der #MeToo-Zeit hat sich alles geändert und sie nehmen große Anstrengungen auf sich, um sicherzustellen, dass die Schauspieler alles bekommen, was sie am Set benötigen. Besonders wenn es um die gewagteren Sexszenen geht.“

Für Daniel Craig wird dieser „James Bond“-Streifen der letzte in der Rolle des britischen Agenten sein. Wer die Nachfolge antritt, ist noch unklar. Doch wie es aussieht wird es keine Frau werden.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.