Kurt Cobain: Cardigan für rund 67.000 Euro versteigert

Kurt Cobain: Cardigan für rund 67.000 Euro versteigert - Promi Klatsch und TratschDas Andenken an Kurt Cobain wird nie in Vergessenheit geraten. Zu einflussreich war die Musik von „Nirvana“, zu groß die Mystik um den Tod des Musikers. Das sind nur zwei von vielen Gründen, warum er bis heute eine der wichtigsten Figuren der Popkultur ist. Das zeigt auch der Wert seiner Hinterlassenschaften.

Bei Julien’s Auctions wurden jetzt ein Cardigan des Musikers und ein Pappteller, auf den er einer Setliste geschrieben hatte, für 75.000 Dollar (etwa 67.000 Euro) versteigert. Das Auktionshaus schrieb in einem offiziellen Statement, dass der Wert der beiden Gegenstände vor der Auktion auf ungefähr 10.000 bis 20.000 Dollar geschätzt wurde, verkauft wurde es für fast vier Mal so viel. Der Cardigan wurde von Cobain bei seinem letzten offiziellen Fotoshoot mit „Nirvana“ getragen, bevor er sich 1994 das Leben nahm. In Notizen, die bei der Auktion mit versteigert wurden, stand über den Fototermin: „Eigentlich sollte der Shoot im Central Park in New York stattfinden, doch weil es Kurt nur wenige Stunden davor sehr schlecht ging, wurde das Ganze einfach in den Keller des Hotels, wo die Jungs zu der Zeit waren, verlegt. Cobain kam drei Stunden zu spät und fragte gleich nach einem Eimer, weil ihm so schlecht war.“

Kurz vor Cobains Tod haben seine Freunde eine Intervention abgehalten, in der Hoffnung ihm damit bei seiner Drogensucht zu helfen.

Foto: (c) Arlene Richie / Photorazzi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.