„The Cranberries“ über ihre erste Begegnung mit Dolores O’Riordan

The Cranberries 30354607-1 bigDolores O’Riordan, die Frontfrau der Band „The Cranberries“ war letztes Jahr auf tragische Weise verstorben. Sie war in einer Badewanne unter Alkoholeinfluss ertrunken.

Über ihre erste Begegnung mit der Sängerin sprachen jetzt Gitarrist Noel Hogan und Schlagzeuger Fergal Lawler im Interview mit „n-tv.de“. Hogan erzählte: „Wir hatten damals gerade erst angefangen, zusammen Musik zu machen und suchten noch einen Sänger oder eine Sängerin. Ein Schulfreund schlug Dolores vor. An einem Sonntagnachmittag kam sie bei uns vorbei – ein kleines, leises Mädchen. Sie hatte ein Casio-Keyboard dabei und spielte ein paar Songs vor. Ihre Stimme war einfach einzigartig. Und sie wirkte dabei so natürlich, sie musste sich nicht mal groß bemühen.“ Lawler fügte hinzu: „Wir verstanden uns auf Anhieb. Dolores mochte die gleichen Bands wie wir: ‚The Smiths‘, ‚The Cure‘, ‚Depeche Mode‘ und so Sachen. Und sie hatte einen guten Humor. Genau wie wir baute sie gerne Mist.“

Das letzte Album der “Cranberries” „In The End“ (VÖ 26.04.) soll übrigens ein Tribut an Dolores O’Riordan und ein Abschiedsgruß an die Fans sein.

Foto: (c) Universal Music / Jess Baumung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.