„Walking On Cars“ über Band-Freundschaften und den Trubel

Walking On Cars 30355652-1 bigDie Band-Mitglieder von „Walking On Cars“ kennen sich schon aus Schulzeiten. Als der internationale Durchbruch für die fünfköpfige irische Alternative-Rock-Band kam, gab es ganz schön viel Trubel.

Frontmann Patrick Sheehy sprach darüber im Interview mit „n-tv.de“. Auf die Frage, ob es nie einen Moment gegeben habe, in dem die Freundschaft unter dem Trubel gelitten habe, meinte er: „Nein, den gab es nie. Natürlich mussten wir erst mal lernen, mit all den neuen Erfahrungen richtig umzugehen. Aber das fiel uns nicht schwer. Wir kommen aus einem kleinen Ort. Dort bekommt man vom Leben im Rampenlicht nicht viel mit. Das hat uns alle schon sehr früh geerdet. Wir sind alle immer noch stark mit unserer Herkunft verwurzelt. Die Gefahr, dass einer von uns irgendwann mal abhebt, bestand eigentlich nie. Und ich glaube, daran wird sich auch nichts ändern.“

Menschlich und musikalisch seien die Band-Mitglieder gereift, meinte Sheehy übrigens, als er im Interview über das neue Album „Colours“ (VÖ 12.04.) sprach. Mit dem gehen „Walking On Cars“ jetzt ab Montag (06.05.) auf Deutschland-Tour.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.