Zac Efron und die Tücken einer Serienmörder-Rolle

Zac Efron - 2017 MTV Movie and TV AwardsZac Efron ist für seinen neusten Film „Extremely Wicked, Shockingly Evil And Vile“ in die Rolle des Serienmörders Ted Bundy geschlüpft. Besagter Bundy vergewaltigte und ermordete während den 1970ern mindestens 30 Frauen und Mädchen in den USA. Harter Tobak, auch für den Hauptdarsteller. Schließlich habe der Schauspieler seine Figur überzeugend darstellen wollen und deswegen auch nach Drehschluss noch versucht wie ein Serienmörder zu denken. Gruselig – und irgendwie auch bedenklich.

Deswegen sagte Efron jetzt laut „Bravo“ in einem Interview: „Ich habe bisher noch nie eine Rolle gespielt, von der ich mich selbst distanzieren musste.“

Aber scheinbar hat es der 31-Jährige mit der Distanz ganz gut hinbekommen, denn von kriminellen Machenschaften ist bislang noch nichts bekannt.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.