„Bastille“: Darum veröffentlichen sie auch Mixtapes

Bastille 30358035-1 bigDas neue Album „Doom Days“ von „Bastille“ steht in den Startlöchern (VÖ: 14.06.). Doch zuvor hatte die Band wie immer ein Mixtape veröffentlicht. Warum sie dies machen, erklärte Frontmann Dan Smith im exklusiven FirstNews-Interview.

Er sagte: “Das sind wirklich hilfreiche, spaßig Orte um Dinge außerhalb unserer Album-Runde aufzunehmen und zu experimentieren. Wir nutzen also Film-Soundtracks und die Songs von anderen Menschen und Cover-Versionen und Mash-ups, um ein bisschen zu experimentieren. Es ist echt toll, sie parallel zu einem Album zu machen. Zudem sind unsere Alben nicht besonders kollaborativ. Deswegen ist es nett, einen Ort zu haben, an dem man mit anderen Sängern und anderen Produzenten und so arbeiten kann.“

„Bastille“ sind aktuell auf diversen Festivals unterwegs. Im deutschsprachigen Raum stehen allerdings keine Termine mehr an.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.