Dr. Dre: Zwei Anklagen von Hausangestellten

Dr. Dre - "Miles Ahead" Los Angeles PremiereWas macht man nur als erfolgreicher Musiker und Unternehmer mit seinen Angestellten? Klar, man schikaniert sie. Angeblich ist das bei Rapper Dr. Dre der Fall.

Der 54-Jährige wird laut „Fox News“ von zwei Haushälterinnen verklagt, weil er bewusst geltendes Arbeitsrecht missachtet haben soll. In der eingereichten Klageschrift wird zum Beispiel der Vorwurf erhoben, dass die ohnehin nur 15-minütige Essenspause der Wäscherin Ines Cornejo häufig unterbrochen oder wegen ständiger Anliegen und Anweisungen verkürzt worden sei. Außerdem schulde man der Haushälterin noch Kohle. Nachdem sie grundlos entlassen worden war, habe der Rapper den ausstehenden Betrag schlicht nicht mehr gezahlt. Unterstützung erhält Miss Cornejo übrigens von einer Kollegin. Diana Brenes. Die Frau, die sieben Jahre im Hause Dre angestellt war, soll ähnliche Erfahrungen gemacht haben und möchte deswegen gerichtlichen Schadensersatz erwirken.

An mangelndem Vermögen von Dr. Dre dürften die Klagen auf alle Fälle nicht scheitern. Der Musikproduzent hat sein Unternehmen „Beats Electronics“ einst für 500 Millionen US-Dollar an „Apple“ verkauft.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.