Explosion bei 007-Dreharbeiten

Daniel Craig - "Spectre" Berlin PremiereDie Dreharbeiten für den neuen „James Bond“-Streifen stehen unter keinem guten Stern.

Wie die britische „Sun“ berichtet, ging am Dienstag (04.06.) in den Pinewood Studios Buckinghamshire nordwestlich von London eine Szene gehörig schief. Beim Dreh einer Stunt-Szene kam es demnach zu gleich drei großen Explosionen. Auf dem „Twitter“-Account der Produktion hieß es, am Set selbst sei niemand verletzt worden. Allerdings habe ein Mitarbeiter außerhalb des Studios eine leichte Verletzung erlitten.

Die Panne ist nicht die erste beim Dreh zum neuen „James Bond“-Film. Vor kurzem musste 007-Schauspieler Daniel Craig die Dreharbeiten für zwei Wochen pausieren, nachdem er sich während eines Drehs auf Jamaika am Knöchel verletzt hatte und operiert werden musste. Der 25. Film der „James Bond“-Reihe soll im April kommenden Jahres in die Kinos kommen.

Foto: (c) Away! / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.