Jennifer Aniston rudert zurück und entschuldigt sich

Jennifer Aniston - Netflix's "Murder Mystery" Los Angeles PremiereDa sind die Pferde etwas mit Jennifer Aniston durchgegangen. Vor wenigen Tagen stellte die Schauspielerin eine „Friends“-Reunion in den Raum, nur um jetzt zu merken, dass daraus wohl doch nichts wird. Zumindest ruderte die 50-Jährige in einem neuen Interview zurück.

Gegenüber „Entertainment Tonight“ sagte sie: „Naja, immer wenn ich zu den Comeback-Gerüchten ‚Nein‘ gesagt habe, hat es mich nirgendwo hingebracht und ‚Vielleicht‘ hat mich auch nirgendwo hingebracht. Also dachte ich, ich probiere es mit ‚Ja‘ und gucke, was passiert. Sorry!“ Die Fans werden ihr das wohl verzeihen – und irgendwie trotzdem auf einen Reboot der beliebten TV-Serie hoffen.

Übrigens äußerte sich „Phoebe“-Darstellerin Lisa Kudrow kürzlich zu der Sache. In der Talkshow „Conan“ erklärte sie: „Sie rebooten alles Mögliche. Ich weiß nicht, ob das auch mit ‚Friends‘ funktioniert. Da ging es um die Menschen in ihren 20ern und 30ern. Die Show zeigt nicht Menschen in ihren 40ern und 50ern. Und sollten wir dann noch die gleichen Probleme haben, ist es einfach nur traurig.“

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.