Justin Jesso schnappt sich Nina Nesbitt

Justin Jesso schnappt sich Nina Nesbitt - MusikFür seinen neuesten Track „Let It Be Me“ hat Justin Jesso mit Nina Nesbitt zusammengearbeitet. Über die Single erklärte der Sänger laut „Sony Music“: „‚Let It Be Me’ ist das, was ich einem Menschen sagen würde, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen möchte. Ich würde wollen, dass diese Person weiß, dass ich für sie da wäre, egal welche Krisen wir zu meistern hätten.“ Doch nur alleine wollte Jesso diesen Song nicht singen. Er fügte hinzu: „Mir war klar, dass der Song etwas Besonderes braucht, um komplett zu sein und als ich Nina das erste Mal hörte, wusste ich sofort, dass sie das fehlende Puzzleteil ist. Ihr Gesang ist wie ein sanftes Kraftwerk und ihre Stimme hat diese emotionale Aufrichtigkeit, die einem von der Aufnahme direkt entgegenspringt und gleichzeitig mitten hineinzieht.“

Und Nina meinte: „Ich habe Justin zum ersten Mal auf Kygos Track ‚Stargazing’ gehört und mich sofort in seine Stimme verliebt. Als dann seine Anfrage für diese Kollaboration kam, habe ich mich wirklich sehr darüber gefreut. ‚Let It Be Me‘ ist ein wunderschöner Song und fühlt sich für mich wie der perfekte Track an, um mit ihm zusammenzuarbeiten.“

Die Originalversion von „Let It Be Me“ ist der erste Song auf Justin Jessos gleichnamiger Debüt-EP, die im März erschienen ist.

Foto: (c) Darren Craig / Sony Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.