Kontra K: „Ich erzähle den Kids lieber was Gutes und Sinnvolles“

Kontra K 30359238-1 bigKontra K ist nicht nur Rapper, sondern auch Vater eines fünfjährigen Sohnes. Obwohl er ihm ein gutes Vorbild sein will, hatte er im letzten Jahr bei einer Verkehrskontrolle Ärger mit der Polizei.

Im Interview mit dem „Focus“ erklärte der 31-Jährige, ob solche Delikte zum Image eines Straßenrappers gehören, der für eine gewisse Authentizität in seinen Texten stehen will: „Eigentlich gar nicht. Ich muss nicht nach außen hin den harten Gangster geben. Wenn es drauf ankommt, geht’s darum wirklich zu beweisen, ob man ein Mann ist. Und dann passiert das aber auch nicht in der Öffentlichkeit. Deswegen ist es mir sehr wichtig, authentisch zu sein. Ich erzähle den Kids lieber was Gutes und Sinnvolles, anstatt davon zu reden, wie krass ich bin und im Endeffekt mache ich gar nichts.“

Kontra K bekommt demnächst übrigens einen zweiten Sohn.

Foto: (c) GfK Entertainment / Thomas Friedman

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.