Kontra K: „Wir entwickeln uns Richtung Abgrund“

Kontra K: "Wir entwickeln uns Richtung Abgrund" - MusikDas aktuelle Album von Kontra K heißt „Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin“. Das klingt stark nach Gesellschaftskritik.

Im Interview mit dem „Focus“ verriet der 31-Jährige, wen oder was er damit meint. Er sagte: „Eigentlich meine ich alles damit, was die Gesellschaft betrifft. Die Leute wollen es ja gar nicht anders. Wir entwickeln uns Richtung Abgrund. Andererseits bezieht sich der Titel aber auch auf mich. Dass ich immer noch denselben Hunger habe und mich nicht ausbremsen lasse von irgendwelchen Menschen, die Wasser sind. Ich mag diesen Vergleich – wenn man sagt, man braucht Leute, für die man brennt und die Benzin für einen sind. Die Grundaussage ist eigentlich: Jetzt kriegt mich keiner mehr klein – jetzt erst recht!“

Außerdem erklärte der Rapper, woher er seine Motivation nimmt: „Ich liebe das, was ich tue. Ich habe Bock mich weiterzuentwickeln, auch fernab von Geld. Ich will einfach die beste Version meiner selbst sein. Genau das motiviert mich jeden Tag. Dass es keine Grenze gibt, es immer weiter und besser geht. Und trotz allem Neid und Erfolg eine coole Person zu bleiben.“

Foto: (c) GfK Entertainment / Thomas Friedman

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.