Marteria: „#stasireloaded, nichts anderes ist das!“

Marteria 30353315-1 bigIn Mecklenburg-Vorpommern wird aktuell über eine Änderung des Polizeigesetzes verhandelt. Laut dem „Sicherheits- und Ordnungsgesetz“ soll die Polizei mehr Befugnisse bekommen und schon Eingreifen können, bevor Straftaten überhaupt geschehen. Was auf dem ersten Blick ganz gut klingen mag, erinnert sehr stark an einen Überwachungsstaat. So sieht es jedenfalls Marteria.

In seiner „Instagram Story“ meinte der Rapper dazu: „In meinen Augen ist das Gesetzt willkürlich, es ist undemokratisch, absolut verfassungswidrig. Es kann einfach auf deinen Computer irgendeine Software installiert werden, die dich abhört. Deine Handys können abgehört werden. Du musst keine Tatsachen mehr vor einem Richter darlegen, wenn du unter Verdacht stehst. (…) Meine größte Sorge daran ist, dass die Polizei immer mehr Macht bekommt und immer mehr gestärkt wird und das in Zeiten, wo sie selber (…) fast wöchentlich für Skandale sorgen. (…) Deswegen habe ich hier unten einen Link eingefügt. ‚Sogenannte Sicherheit‘, das ist ein Bündnis gegen die Verschärfung des SOG bei uns in MV [Mecklenburg-Vorpommern]. (…) Wenn ihr das ähnlich seht, dann macht darauf Aufmerksam, teilt das und benutzt bitte das Hashtag stasireloaded, denn nichts anderes ist das!“

In seiner „Instagram Story“ verweist Marteria auf die Webseite „sogenannte-sicherheit.org“, die alle relevanten Fakten zu diesem Thema bereithält.

Foto: (c) Paul Rippke / Sony Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.