Martin Garrix über seine Anfänge und Alkohol

Martin Garrix - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2016Martijn Garritsen, wie DJ Martin Garrix bürgerlich heißt, hat ja schon in jungen Jahren, sozusagen als pubertierender Teenager, mit dem Produzieren angefangen. Mit fast 15 Jahren habe er sein erstes Meeting mit dem Plattenlabel „Spinnin‘ Records“ gehabt, erzählte der heutige Star-DJ im Podcast der US-amerikanischen EDM-Plattform „Zack Sang Show“. Bei seinem Label habe man sich dann darauf geeinigt, dass er sich lieber „DJ Garrix“ nennen solle, da „DJ Marty“ zu infantil klinge. Und kindisch wollte er keinesfalls wirken, berichtete der 23-Jährige.

Bei den ersten Auftritten mussten dann seine Eltern immer dabei sein, zitiert „dance-charts.de“. Einige ältere DJs hätten ihn deswegen belächelt und demonstrativ vor ihm Alkohol getrunken oder ähnliches, um ihn zu erniedrigen.

Martin Garrix hatte 2015 übrigens seine frühere Plattenfirma verklagt, damit er die Rechte an seinen Songs zurückbekommt.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.