„Monty Python“-Star Terry Jones kann nicht mehr reden

Seit 2016 ist es ruhig geworden um Terry Jones, weil er an Demenz erkrankt ist. Jetzt kann der 77-Jährige auch nicht mehr sprechen, wie der „Daily Star“ berichtet. Deshalb ist auch eine „Monty Python“-Reunion eher unwahrscheinlich.

Sein Schauspiel-Kollege Terry Gilliam sagte gegenüber der Zeitung: „Es gibt keine Chance, dass wir eine Reunion machen. Es gibt nur vier von uns, die wirklich funktionieren. Und das ist nicht Python. Das hat keinen Sinn.“

Die „Monty Python“-Gruppe wurde 1969 gegründet und hatte ihre Blütezeit in den 1970er Jahren. Zu ihren größten Erfolgen gehört zum Beispiel „Das Leben des Brian“.

Foto: (c) LooMee TV