„Rammstein“: „Geht uns nicht darum, Leute zu schocken“

Rammstein 30354409-1 big„Rammstein“, die Schockrocker aus Berlin – das ist ein Titel, den Till Lindemann und Co. aber gar nicht wirklich haben wollen. Keyboarder Christian „Flake“ Lorenz sagte im Interview mit dem „Rolling Stone“-Magazin: „Es geht uns nicht darum, Leute zu schockieren. Wir wollen provozieren, Leute in Bewegung bringen. Das ist das Gegenteil von Entertainment.“ Und trotzdem sind alle immer wieder geschockt von den neuesten Werken „Rammsteins“, so auch bei ihrer vielbeachteten Comeback-Single „Deutschland“. Als die vor wenigen Wochen erschien, brachen direkt Diskussionen über Geschmacklosigkeit und Rechtsradikalismus los. Alles Quatsch, meint Flake.

Er sagte dazu: „Der Song handelt von dem ambivalenten Verhältnis, das wir zu Deutschland haben. Und das Video zeigt, woher dieses Verhältnis womöglich kommt.“ Für ihn zeige die Reaktionen auf den Song mal wieder, dass man sich eher fragen solle, „warum wir beim Thema Deutschland immer gleich so empfindlich sind.“

Die Single „Deutschland“ wurde Ende März mit einem Teaser angekündigt, dass die Bandmitglieder mit gestreiften Pyjamas vor einem Strick stehend zeigte – eine klare Reminiszenz an die NS-Zeit.

Foto: (c) Universal Music / Paul Brown