Taron Egerton über „Rocketman“ und die Musik von Elton John

Taron Egerton über "Rocketman" und die Musik von Elton John - KinoIm Biopic über Elton John spielt Taron Egerton die Hauptrolle. Im Interview mit dem „Spiegel“ verriet der 29-Jährige, ob ihm Film die Schwächen und Krisen von Weltstar Elton John zu Unterhaltungszwecken ausgenutzt werden. Dazu sagte er: „Nein, der Film handelt von den Gefahren, die mit Ruhm und Exzess einhergehen. Ich finde, wir zeigen ein abschreckendes Beispiel davon, was passiert, wenn man zu viel Spaß hat. Wir verherrlichen definitiv nicht Drogen oder Alkohol.“

Der Schauspieler gab auch zu, schon in jungen Jahren von der Musik Elton Johns angetan gewesen zu sein. Er sagte weiter: „Es gab einfach eine Phase in meinem Leben, in der ich wie jeder Jugendliche Musik für mich entdeckt und wie wild alles aus der Vergangenheit aufgesogen habe. Ich habe ewig viele Videos der klassischen Rockstars angeschaut, von David Bowie, den Beatles und eben Elton John. Mein Lieblingsalbum ist „Captain Fantastic and the Brown Dirt Cowboy“ von 1974. In den Siebzigern gab es eine Zeit, in der er aus allen Rohren gefeuert hat, komplett im Genie-Modus. Die Musik aus dieser Zeit zu hören, finde ich sehr inspirierend.“

„Rocketman“ läuft übrigens seit 30.05. in den deutschen Kino.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.