Bilal Hassani und sein Umgang mit Hass-Kommentaren

Bilal Hassani 30358620-1 bigDer Auftritt von Bilal Hassani, der beim ESC in Tel Aviv für Frankreich angetreten ist, war sicher einer der imposantesten. Weiß gekleidet und nur mit zwei Tänzerinnen, von denen eine deutlich über dem Schönheitsidel einer Konfektionsgröße 36 lag, wollte der 19-Jährige ein Zeichen setzen und die Botschaft vermitteln: Wir können alles sein. Egal was die anderen sagen. Wir können königlich sein.

In seiner Heimat Frankreich löste sein Auftritt beim ESC eine Hass-Welle aus. Dort hieß es „Pädophiler“ oder auch „Schande für Frankreich und den Islam“. Im Interview mit „Noizz“ verriet der Sänger, wie er damit umging. Er sagte: „Das war nicht einfach. Aber ich habe versucht, dass nicht so an mich ranzulassen.“

Bilal Hassani ist übrigens Franzose mit marokkanischen Wurzeln. Er trägt einen auffälligen platinblonden Bob, schminkt sich und lebt offen schwul. Beim ESC in Tel Aviv erreichte er den 16. Platz.

Foto: (c) Fifou / MCS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.