„Deaf Havana“: James Veck-Gilodi verkauft seine Gitarre

„Deaf Havana“: James Veck-Gilodi verkauft seine Gitarre - MusikJames Veck-Gilodi muss sich von einer seiner Gitarren trennen. Via „Instagram“ sucht der „Deaf Havana“-Frontmann einen Käufer.

Neben einem Bild schrieb er: „Guten Abend, es hat sich herausgestellt, dass man Kreditkarten abzahlen muss, deswegen verkaufe ich meine Fender Troy Van Leeuwan Jazzmaster. (…) Sie wurde nur auf zwei Tourneen gespielt. Es ist eine wunderbare Gitarre, aber in der Lage zu sein, zu essen, ist wichtiger. Schickt mir eine direkte Nachricht, wenn ihr Interesse daran habt. P.S.: Das [auf dem Bild] ist sie nicht, aber ich konnte kein Foto von mir finden, auf dem ich sie spiele.“ Seine Freunde und Fans können gar nicht verstehen, wie so ein talentierter Songschreiber seine Instrumente verkaufen muss, doch Veck-Gilodi fügte hinzu: „In der Musik gibt es kein Geld.“

Nach der Veröffentlichung des dritten Albums „Old souls“ 2013 haben es „Deaf Havana“ zwar bis in die Top Ten der britischen Charts geschafft, jedoch aufgrund von schlechtlaufenden Tourneen und anderen Dingen sogar Geld verloren.

Foto: (c) Jon Stone / MCS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.