Gerard Depardieu hat keinen Bock mehr auf sein Gourmetrestaurant in Paris

Gerard Depardieu hat keinen Bock mehr auf sein Gourmetrestaurant in Paris - Promi Klatsch und TratschGerard Depardieu ist nicht nur Schauspieler, sondern auch ein Gourmet. Trotzdem hat der 70-Jährige jetzt wohl keinen Bock mehr auf sein Gourmetrestaurant „La Fontaine Gaillon“, das im Zentrum von Paris liegt. Denn wie am Montag (08.07.) bekannt wurde, hat der Schauspieler es bereits im Juni verkauft.

Nach Auskunft des „Auktionshauses Ader“ soll das Inventar am 11. Juli versteigert werden. Versteigert werden unter anderem Stühle, Kristallleuchter, Geschirr und die komplette Küchenausrüstung, die Spitzenkoch Pascal Lognon-Duval im Auftrag Depardieus benutzt hat. Allein die Weine sind ein Vermögen wert. Jede Flasche dürfte rund 6.000 Euro einbringen.

Das Restaurant von Depardieu liegt in der Nähe der alten Pariser Oper und hatte im Gastronomieführer Gault & Millau die Note 13 von 20 und zwei Kochmützen. 2003 hat der Schauspieler es eröffnet. Er besitzt in Frankreich auch noch ein paar Weingüter und Feinkostläden. Das will er aber alles abstoßen, wie er bereits 2015 angekündigt hat.

Foto: (c) Insidefoto / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.