Kelly Clarkson und der Vorschlag für Taylor Swift

Kelly Clarkson - STX Entertainment's "UglyDolls" Photo CallTaylor Swifts musikalisches Erbe liegt in den Händen von einem Mann, der angeblich immer nur versucht hat, ihre Karriere zu sabotieren: Scooter Braun. Ihre Kollegin Kelly Clarkson hat jedoch für die Sängerin einen Vorschlag parat, wie sie es umgehen kann, dass Braun von ihren Songs finanziell profitiert.

Via „Twitter“ meinte Clarkson an die 29-Jährige gewandt: „@taylorswift13, nur ein Gedanke: Du solltest all deine Songs, von denen dir die Master-Aufnahmen nicht gehören, genauso wieder neu aufnehmen, wie du es getan hattest, aber mit brandneuer Kunst und irgendeinem Anreiz, sodass die Fans nicht länger die alten Versionen kaufen. Ich würde all die neuen Versionen kaufen, nur um zu beweisen, dass du Recht hast.“

Beim „Amazon Day“ hat Taylor Swift übrigens einen musikalischen Seitenhieb gegen Scooter Braun ausgeteilt.

Foto: (c) PR Photos

1 Kommentar

  1. Ich würde mir sofort alle 6 Alben neu kaufen, aber ich weiß nicht wieviel Zeit das kosten würde für Taylor, ich denke ein Greatest Hits Album mit ca 40 von ihren alten Songs neu Aufgenommen das wäre ein guter Kompromis.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.