Kim Kardashian zeigt sich einsichtig

Kim Kardashian West - 2018 LACMA Art+Film GalaMit ihrer geplanten Shapewear-Linie, die den Namen „Kimono“ tragen sollte, hat Kim Kardashian für Diskussionen gesorgt. Ihr wird nämlich vorgeworfen, dass Kimono schon seit rund tausend Jahren der Name eines traditionellen japanischen Kleidungsstückes ist.

Der Reality-Star zeigte sich nach kurzem Zögern einsichtig. Auf „Instagram“ schrieb die 38-Jährige: „Ich höre immer zu, lerne und wachse.“ Weiter meinte sie: „Ich schätze die Leidenschaft und die vielfältigen Perspektiven, die die Menschen mir bieten.“ Abschließend erklärte sie, sie werde ihre formende Unterwäsche „nach sorgfältigen Überlegungen“ nicht unter dem umstrittenen Namen herausbringen.

Na, dann sind wir ja mal gespannt, welchen Namen die Kollektion bekommen wird. Den neuen Namen will sie laut ihrem „Instagram“-Eintrag bald verkünden.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.