Nicki Minaj soll Saudi Arabiens Image aufbessern

Nicki Minaj - 2018 MTV Video Music Awards Nicki Minaj soll auf einem Festival in Saudi Arabien als Headliner auftreten. Das klingt doch eher ungewöhnlich. Schließlich ist die Rapperin immer sehr freizügig zu sehen und ihre Texte handeln fast nur von Sex. Und das jetzt in einem Land, in dem Frauen erst seit einem Jahr selbst Auto fahren dürfen, die Scharia in der Verfassung fest verankert ist, Pornografie tabu ist und Homosexualität mit dem Tod bestraft werden kann?

Wie arabische Medien berichten, will Kronprinz Mohammed bin Salman wohl mit dem Auftritt der Rapperin das Image seines Landes verbessern. Mit der Lockerung vieler Unterhaltungsformen will er versuchen, die Wirtschaft seines Landes zu diversifizieren. Ein gläubiger Muslim schrieb dazu auf „Twitter“: „Das ist, was Mohammed bin Salman, der neue säkularistische Teufel und zukünftiger König bereits in die saudische Gesellschaft eingeführt hat.“ Neben Minaj sollen laut saudi-arabischer Medienberichten auch der ehemalige „One Direction“-Sänger Liam Payne sowie der DJ Steve Aoki auftreten.

Der Auftritt wird am 18. Juli auf dem Jeddah World Fest sein. Dieses findet im King Abdullah Sports City Stadium statt, das rund 50 Kilometer entfernt von der Stadt Dschidda in der saudi-arabischen Provinz Mekka liegt.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos