Rihanna: „Fenty Beauty“ muss vor Gericht

Rihanna - "Ocean's 8" UK PremiereRihanna sieht sich einem Rechtsstreit gegenüber.

Eine sehbehinderte Frau wirft ihrem Modeunternehmen „Fenty Beauty“ vor, dass sie deren Webseite nicht besuchen kann, weil es darauf keinen Zugang gibt, der ihren Bedürfnissen gerecht wird. Laut „The Blast“ fordert die Dame namens Beatriz Gutierrez deswegen sofort eine einstweilige Verfügung gegen ‚Fenty Beauty‘, die die Firma dazu zwingt, die bundesstaatlichen Standards für Webseiten für Sehbehinderte umzusetzen. Zudem verlangt sie 15.000 Dollar Schadensersatz. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

Während die Webseite von „Fenty Beauty“ offenbar sehbehinderte Menschen kritisiert, so schließt die Modelinie jedoch Frauen aller Größen ein.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.