50 Cent über seine Karrierehürden

50 Cent - "Den of Thieves" Los Angeles Premiere50 Cent findet, dass er in seiner Karriere schon oft übersehen wurde. Derweil gehört der dunkelhäutige Musiker zu den berühmtesten Rappern weltweit. Bei einer Podiumsdiskussion auf der „Television Critics Association“-Presse-Tour äußerte er sich jetzt dazu. Auf die Frage, ob seine Fernseh-Show „Power“, die eine überwiegend dunkelhäutige Besetzung hat, bei den Emmy-Verleihungen übersehen wurde, antwortete er: „Ich denke gerne, dass es ethnische Gründe hat. Das ist der einfache Weg, aus Dingen herauszukommen. Die Leute, die diese Veranstaltungen machen und damit verbunden sind, sind nicht unbedingt coole Leute.”

50 Cent sprach auch über sein Debütalbum “Get Rich or Die Tryin“ aus dem Jahr 2003. Es wurde am Anfang von den meisten Leuten übersehen, obwohl die Verkaufszahlen damals rekordbrechend waren, berichtet „VIP.de“. 50 Cent sagte dazu: „Dieses Projekt ist aus dem gleichen Material, das ich auch für meine Musik benutzte. Ich habe keinen ‘Bester Neuer Künstler’-Preis bekommen, als ich das größte Hip-Hop-Album herausgebracht habe. Ich habe heute am meisten Platten für ein neues Album verkauft. Ich sehe das mit den gleichen Augen. Ich mache weiterhin die Zahlen.”

Ed Sheeran ist übrigens der Meinung, dass die Kollaboration mit Eminem und 50 Cent vom Schicksal vorherbestimmt war. Die Kollaboration „Remember The Name“ von Ed Sheeran mit Eminem und 50 Cent findet sich auf seiner neuen EP „No. 6 Collaborations Projects“ (VÖ 12.07.).

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos