Ariana Grande: Klage wird zurückgezogen

Ariana Grande in Concert at Pier 26 in New York City - June 28, 2015Ariana Grande muss nicht länger vor Gericht bangen. Die Sängerin wurde aufgrund ihres Musikvideos von Vladimir Kush verklagt. Der Künstler behauptete, dass der Teil, in dem die Sängerin in einer Kerze tanzt, zwei seiner Bilder zum Verwechseln ähnlich sieht. Sowohl in den Gemälden, als auch im Video, bildet eine tanzende Frau den Docht der Kerze, die vor einem wolkenbehangenen Himmel steht.

Laut „Pitchfork“ hat Kush seine Klage jetzt jedoch zurückgezogen mit der Begründung, dass sich beide Parteien außergerichtlich geeinigt hätten. Einzelheiten dazu sind nicht bekannt.

Ariana Grande selbst hat sich bisher nie zu diesen Vorwürfen geäußert.

Foto: (c) Celebrity PR / PR Photos