Billy Idol über seine Drogenerfahrungen

Billy Idol - "SHOT! The Psycho-Spiritual Mantra of Rock" Los Angeles Premiere Billy Idol hat in den Achtzigern sein Leben so gelebt, als würde die Welt morgen untergehen. Dementsprechend hat der Sänger auch bei Drogen gut zugelangt, erzählte er der australischen Zeitung „Daily Telegraph“.

Wörtlich sagte der heute 63-Jährige: „Man ist in der Welt der Drogen isoliert. Man lebt irgendwie in seiner eigenen Dimension. Je mehr man auf Drogen ist, desto isolierter ist man vom Menschsein. Das fand ich großartig. In den Achtzigern haben wir gelebt, als würde die Welt morgen enden. Substanzen und solche Dinge wurden erwartet.“ Mittlerweile hat Idol allerdings Abstand davon genommen. Er fügte hinzu: „Dies heutzutage in dem Alter zu machen, das wäre lächerlich.“

Mittlerweile holt sich Billy Idol auch seinen Kick davon, dass er auf der Bühne steht.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.