Corey Taylor von „Slipknot“: „Es ist quasi ein Reinemachen der Seele“

Corey Taylor von "Slipknot": "Es ist quasi ein Reinemachen der Seele" - MusikDie Texte des neuen Albums „We Are Not Your Kind“ von „Slipknot“, das am vergangenen Freitag (09.08.) erschienen ist, zielen deutlich auf das Seelenleben von Frontmann Corey Taylor ab, und nicht auf seine politischen Ansichten.

Er sagte dazu im Intveriew mit „Krone“: „Politisch bin ich privat und in meinen Büchern, mit ‚Slipknot‘ waren wir das nie. Dieses Mal war es mir wichtig, all das Persönliche abzuladen, das mich in den letzten Jahren quälte. Es ist quasi ein Reinemachen der Seele mit einem unglaublich spannenden musikalischen Fundament, das ich meinen großartigen Bandkollegen verdanke.“

In ihren Anfängen haben sich „Slipknot“ übrigens von Goldfish-Crackern und Dosen-Thunfisch ernährt.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.