Frank Turner und wieso er über Geschichten von Frauen singt

Frank Turner 30342021-1 bigIn seinem aktuellen Album „No Man’s Land“ erzählt Frank Turner die Geschichte von 13 Frauen. Wie er auf diese Idee gekommen ist, das verriet der Brite im Interview mit „musikblog“.

Er sagte: „Mich hat die Idee interessiert, ein Story-Telling-Album zu schreiben, weil ich leidenschaftlicher Geschichtsfreak bin und ich dachte, vielleicht kann man diese beiden Sachen kombinieren. Am Anfang gab es gar keine Gender-Agenda; ich habe einfach nur interessante Geschichten gesucht, die noch nicht erzählt waren. Nachdem ich die ersten fünf Songs geschrieben habe, ist mir aufgefallen, dass alle von einer Frau handeln und ich dachte mir: ‚Okay, folgen wir dieser Straße bis zum Ende‘.“

Das Album „No Man’s Land“ erschien übrigens am 16.08..

Foto: (c) James Medina / Universal Music