„Green Day“ wurden auf „Dookie“ immer lauter

Billie Joe Armstrong - 2017 Barclaycard British Summer Time Hyde Park - Day 2Vor 25 Jahren haben „Green Day“ ihr Album „Dookie“ herausgebracht und sich damit dem Durchbruch gesichert. In einem Video, welches auf „YouTube“ zu finden ist, gab Frontmann Billie Joe Armstrong weitere Details zur Platte preis.

Er sagte: „Die Gitarrenklänge auf ‚Dookie‘ und ‚Insomniac‘ [Nachfolger-Album] sind sehr schwer. Wir sind mit den ‚Ramones‘ und Bob Moulds Sound von ‚Hüsker Dü‘ und den ‚Sex Pistols‘ aufgewachsen. Das ist einfach etwas, das mir in Erinnerung geblieben ist, immer diesen guten Ton zu jagen und versuchen, den ultimativen Rockklang zu bekommen. (…) Wenn wir mehr Power wollten, dann haben wir es einfach aufgedreht. Man kann das wirklich in einem Song wie ‚She‘ hören an der Stelle, an der der Vers losgeht und es dann in den Refrain übergeht. (…) Wir haben einfach versucht von laut zu lauter zu gehen.“

Für das 25-Jährige Jubiläum von „Dookie“ wollen „Green Day“ etwas besonderes machen, sind sich aber noch nicht ganz sicher was.

Foto: (c) Landmark / PR Photos