Jackson Penn erklärt seine Single „Sick in the Head“

Löwenburg Kassel LooMeeNormalerweise lässt Jackson Penn anderen Künstlern den Vortritt und sie seine Songs singen, doch das hat sich jetzt geändert. Mit „Streetlights On Mars“ hat sich der Musiker erstmals direkt ans Mikro gewagt und legte vor kurzem mit „Sick in the Head“ nach.

Über diese Single meinte er laut „MCS“: „Es ist ein Liebeslied, aber eines über Liebeskummer. Es klingt süß und verspielt, aber es gibt auch ein dunkleres Gefühl der Besessenheit. Manchmal bin ich besessen.“ Weiter sagte er: „Ich will nur ich selbst sein. Alles andere ist einfach zu viel Arbeit. Das Einzige, indem ich besser sein kann als jeder andere, bin ich selbst. Ich habe zu viel Zeit damit verbracht, das Kind in mir zu unterdrücken. Also beschloss ich, es zu erziehen und es Jackson Penn zu nennen.“

Jackson Penn hat übrigens Songs für Kanye West, Selena Gomez, Post Malone, Demi Lovato, Martin Garrix und Steve Aoki geschrieben und mit Pink an ihrer Platte „Hurts 2B Human“ gearbeitet.

Foto: (c) LooMee TV