Khalid: Benefizkonzert für Opfer von El Paso

Khalid - IHeart Radio Music FestivalBei der Massenschießerei in El Paso am vergangenen Sonntag (04.08.) haben zwanzig Menschen auf tragische Weise ihr Leben verloren, 26 weitere wurden verletzt. Wie die Behörden berichteten, handelte es dabei um ein reines Hass-Verbrechen. Für den Künstler Khalid war dieses Verbrechen ein regelrechter Schock. Khalid wurde zwar in Georgia geboren, ist aber in El Paso aufgewachsen. Oft drückt er seine Liebe zu seiner Heimatstadt in seinen Songs aus.

Über „Twitter“ schrieb er: „In den letzten Tag sind mein Herz schwer und meine Gedanken dunkel. Zu sehen und zu hören, wie ein terroristischer Akt so nah an meinem zu Hause, meinen Freunden und meiner Familie stattgefunden hat, ist unglaublich und schockierend.“ In einem zweiten Tweet schrieb er: „Ich plane später in diesem Monat ein Benefizkonzert, alle Einnahmen gehen an die Familien, die von der Schießerei betroffen sind. Ich schicke Euch allen meine Liebe und halte Euch auf dem Laufenden.“

Mit seiner Musik- und Kunst-Organisation „Great Khalid Foundation“ unterstützt der 21-Jährige übrigens bereits unterversorgte Gemeinden.

Foto: (c) PRN / PR Photos