„Kraftklub“-Sänger Felix Kummer: Umzug nach Berlin bei AfD-Sieg

LooMee TV BerlinIn „Ich will nicht nach Berlin“ verspricht „Kraftklub“-Sänger Felix Kummer seinen Fans in Chemnitz zwar musikalisch die Treue, jedoch nicht um jeden Preis. Sollte die AfD es bei der anstehenden Landtagswahl am kommenden Sonntag (01.09.) in Sachsen in die Regierung schaffen, haut der Musiker ab.

Gegenüber den RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte Kummer: „Wenn die AfD hier wirklich in die Landesregierung kommt, dann bin ich wahrscheinlich weg von hier. Dann schmeiß ich all meinen Chemnitz-Lokalpatriotismus über Bord, geh nach Berlin und gentrifiziere schön was weg.“

„Kraftklub“ setzen sich stark gegen Rechtsextremismus ein und spielten beispielsweise 2018 das kostenlose Konzert #wirsindmehr, als Gegenreaktion zu einigen rechten Demonstrationen.

Foto: (c) LooMee TV