Ozzy Osbourne, ein genetischer Mutant?

Ozzy Osbourne - Black Sabbath "Final Tour" in Concert at Jones Beach in Wantagh - August 17, 2016Kurioses aus der Rockwelt: Ozzy Osbourne ist angeblich ein genetischer Mutant. Dies behauptet zumindest Bill Sullivan, ein Geneticprofessor an der Indiana University School of Medicine, in seinem Buch „Pleased to Meet Me: Genes, Germs and the Curious Forces that Make Us Who We Are”.

Sullivan hat sich laut “NME” dabei auf eine Studie von “Gnome“ bezogen, einem US-Forschungsunternehmen, die Osbournes DNS 2010 untersuchten, um herauszufinden, warum der Rocker trotz seiner Alkohol- und Drogenexzesse so lange lebt. Sullivan kommt zu dem Schluss, dass der 70-Jährige eine Eigenart in seiner DNS hat, die ihn extrem widerstandsfähig gegenüber dem jahrelange Substanzmissbrauch gemacht haben. Demnach ist Ozzy tatsächlich ein genetischer Mutant.

Ozzy Osbourne selbst hat übrigens nie damit gerecht, dass er einmal 70 Jahre alt werden würde.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos