Patrick Swayze: Seine Witwe packt aus

Patrick Swayze - Mission Impossible III Los Angeles PremiereVor zehn Jahren ist Patrick Swayze an den Folgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Wie “vip” berichtet, packt seine Witwe Lisa Niemi in einem Biopic über den Schauspieler aus und verrät auch Details aus seiner schweren Kindheit. Unter anderem soll er von seiner Mutter, Patsy Swayze, die auch Besitzerin der Houston Jazz Balley Company ist, geschlagen worden sein.

Die 63-Jährige sagt dazu in der Doku: „Die Familie war ein Beleg dafür, wie Familien über Generationen hinweg in einem Kreislauf der Gewalt gefangen sind. Patsy hat Patrick körperlich misshandelt, doch das war gar nichts im Vergleich, wie brutal ihre eigene Mutter mit ihr umgesprungen war.“ Erst als er 18 war, wurde die Situation für den Schauspieler besser, da sein Vater dazwischen ging. Sie sagt weiter: „Patsy hat auf ihn eingedroschen, bis sein Vater Jesse dazwischen gegangen ist. Er hat gedroht, sich sofort scheiden zu lassen, wenn seine Frau noch einmal seine Hand gegen den Sohn erhebt. Patsy hat ihn danach nie wieder geschlagen.“ Niemi bestätigte aber, dass Swayze seiner Mutter vergeben hat, kurz bevor er starb. Sie sagt weiter: „Sie war eine extrem kritische und negative Person, doch Patrick hat sie geliebt und respektiert. Sie haben nie über die Misshandlungen gesprochen und sie war zum Schluss sehr nett zu ihm.“ Außerdem habe der Schauspieler die negativen Erlebnisse später für sich ins Positive umgewandelt. Sie führt in der Doku aus: „Er hat sich nie wieder im Leben einschüchtern lassen und wurde zu einem harten Kämpfer.“ Doch das Kindheitstrauma blieb dennoch, weshalb Swayze laut seiner Witwe später seine Dämonen mithilfe von Alkohol bekämpft habe.”

Das Biopic heißt “I Am Patrick Swyze” und kommt übrigens am 18. August in den USA raus.

Foto: (c) Glenn Harris / Photorazzi