“Slipknot”: Fan stirbt bei Konzert

Slipknot 30350857-1 bigBei der „Knotfest Roadshow“ während des Konzerts der Band Slipknot ist am 11. August in Illinois ein Mann gestorben.

Laut „Patch.com“ soll der 62-Jährige rund eine Stunde nach Konzertbeginn während des Songs „Sulfur“ zusammengebrochen sein und vor der Bühne einen Anfall erlitten haben. Fans im Moshpit schirmten den Mann sofort ab, alarmierten die Sicherheitskräfte und leisteten erste Hilfe – aber das Happy End blieb aus. Der „Slipknot“-Fan verstarb noch am selben Abend. Angeblich dauerte es 15 bis 25 Minuten, bis die Sanitäter beim Opfer eintrafen. Deswegen wird den Organisatoren jetzt vorgeworfen, nicht auf solche Notfälle vorbereitet gewesen zu sein. An der Tour von „Slipknot“ gibt’s allerdings nichts zu rütteln. Die verläuft weiter wie geplant.

Übrigens: Am 09. August ist das neue Album der Band „We Are Not Your Kind“ erschienen.

Foto: (c) Warner Music