Taylor Swift über Sexismus in der Musikbranche

Taylor Swift über Sexismus in der Musikbranche - MusikZu Beginn ihrer Karriere hat Taylor Swift gar nicht nachvollziehen können, warum sich so viele ihrer Kolleginnen über Sexismus in der Branche beschwerten. Doch das änderte sich sehr schnell.

Der „Vogue“ erzählte die Sängerin: „Ich habe erkannt, dass ich nichts davon mitbekam, weil ich ein Kind war. Die Männer in der Industrie sahen mich als Kind an, (…) das sie vielleicht an ihre kleine Nichte oder Tochter erinnerte anstatt an eine erfolgreiche Frau im Geschäft oder Kollegin. Sobald ich eine Frau wurde, erkannte ich es jedoch. (…) Sobald ich anfing, in Stadien zu spielen, war es nicht mehr cool. Es fing an, als ich Songs von ‚Red‘ veröffentlichte.“

Taylor Swift wurde übrigens auch nach ihrer gewonnenen Verhandlung von David Mueller noch gemobbt.

Foto: (c) LVN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.