US-Charts: Drake schreibt Geschichte

Drake - 2017 NBA Awards - 2Drake – dieser Name steht in den US-Charts wahrlich für Erfolg: Letzte Woche haben es sechs Songs von Drakes neuester Platte „Care Package“ in die Top 100 der US-Single-Charts geschafft: „Trust Issues“ (Platz 58), „How About Now“ (Platz 60), „The Motion“ (Platz 61), „Dreams Money Can Buy“ (Platz 68), „Club Paradies (Platz 85) und „Days in the East“ (Platz 95).

Damit ist der Rapper der erste Solo-Künstler, der es damit auf mindestens 200 Songs in den Top 100 geschafft hat, berichtet „billboard.com“. In 61 Jahren Chart-Geschichte wurde dies bisher nur von einer Gruppe übertroffen: Die Besetzung von „Glee“ kann insgesamt 207 Top 100-Singles vorweisen.

Hier die Top Ten der Künstler, mit den meisten Top 100-Songs in den US-Single-Charts:

1. Glee: 207 Songs
2. Drake: 203 Songs
3. Lil Wayne: 163 Songs
4. Elvis Presley: 109 Songs
5. Nicki Minaj: 103 Songs
6. Jay-Z: 100 Songs
7. Kanye West: 96 Songs
8. Chris Brown: 95 Songs
9. James Brown: 91 Songs
10. Future: 88 Songs

Foto: (c) Lisa Holte / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.