VMAs 2019: Missy Elliott wird als erste Rapperin ausgezeichnet

VMAs 2019: Missy Elliott wird als erste Rapperin ausgezeichnet - MusikGroße Ehre für Missy Elliott: Die Musikerin wird als erste weibliche Rapperin überhaupt bei den diesjährigen MTV Video Music Awards mit dem Michael Jackson Video Vanguard Award ausgezeichnet.

In einer Pressemitteilung lässt Bruce Gillmer von MTV laut „billboard.com“ dazu verlauten: „Missys Einfluss auf die musikalische Landschaft ist untilgbar. Ihre kreative Vision bei Produktion, Performance und Songschreiben ist unvergleichlich.“ Elliott ist damit auch erst die vierte Rap-Künstlerin, die mit dieser Trophäe geehrt wurde. Zuvor waren es LL Cool J (1997), „Beastie Boys“ (1998) und Kanye West (2015).

Interessante Randnotiz: MTV hat sich demnach doch nicht entschlossen, den Preis umzubenennen. Als es zu Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs gegen Michael Jackson kam, soll der Sender dies in Erwägung gezogen haben.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.