Aaron Carter berichtet über seine psychischen Krankheiten

Aaron Carter in Concert at Flamingo Go Pool in Las Vegas - April 15, 2017 - 2Aaron Carter hat jetzt verraten, dass er an einer Reihe psychischer Krankheiten leidet.

In der TV-Show „The Doctors“ präsentierte Carter einen Beutel Pillen, die er angeblich täglich einnehmen muss, und erklärt: „Ich leide unter einer bipolaren Störung, Schizophrenie und manischer Depression. Das ist mein Alltag, sechs verschiedene Medikamente.“ In der Show redete er auch über seinen Drogenkonsum, bei dem er in der Vergangenheit kaum etwas ausgelassen habe. Der 31-Jährige ist sowas wie ein Stammgast bei der TV-Show „The Doctors“. In fast jährlichem Rhythmus erzählt Carter dort von seinen Problemen. Sei es rapider Gewichtsverlust nach dem Tod seines Vaters, Angst vor einer HIV-Ansteckung oder eben sein labiler Geisteszustand.

Carter, der vor allem mit dem Song „Crush On You“ größere Bekanntheit erlangte, ist der Bruder des Backstreet-Boys-Sängers Nick Carter. Sein erstes Album veröffentlichte er 1997 – im Alter von neun Jahren.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.