Alice Cooper: Wobei es ihm mulmig wird

Alice Cooper - Primary Wave 13th Annual Pre-GRAMMY Bash - ArrivalsAlice Cooper liebt es, sein Publikum mit Kunstblut, schaurigem MakeUp und extravaganten Kostümen zum Gruseln zu bringen. Man sollte meinen, den Schockrocker selbst, bringe so schnell nichts aus der Ruhe.

Dem ist aber nicht so. Laut einem Bericht in der “Heilbronner Stimme” gab der der 71-Jährige zu: “Ich bin ein klein wenig klaustrophobisch und immer ein wenig nervös, wenn ich in einen Aufzug steige.” Außerdem möge er keine Nadeln. Deshalb habe er auch keine Tattoos. Er sagte weiter: “Ich versuche Bluttests und solche Dinge zu umgehen, wenn es irgendwie möglich ist.”

Cooper hat übrigens zusammen mit seiner Frau einen Sterbe-Pakt geschlossen.

Foto: (c) Hiro Katoh / HNW / PR Photos