Andie MacDowell und ihre Kindheit mit einer alkoholkranken Mutter

Andie MacDowell - 25th Annual Elton John AIDS Foundation's Academy Awards Viewing PartyAndie MacDowell ist eine erfolgreiche Schauspielerin. Am 26.09.startet ihr neuer Film, der Horrorstreifen „Ready Or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“, in den deutschen Kinos. Die Kindheit der heute 61-Jährige war aber alles andere als leicht.

Im Interview mit „The Guardian“ sprach sie über die Alkoholsucht ihrer Mutter. Als Jüngste von vier Kindern hatte sie einen besonders guten Draht zur ihrer Mutter, weshalb sie sich auch für sie verantwortlich gefühlt hat. Sie sagte im Interview: „Wenn sie in der Küche getrunken hat, habe ich sie gefragt: Warum trinkst du?.“ Auch sei sie als Zehnjährige nachts immer aufgestanden, um zu sehen, ob ihre Mutter die Zigarettenstummel richtig ausgedrückt hat. Sie erzählte weiter: „Auf dem ganzen Boden und auf der Couch waren Brandspuren. Es ist erstaunlich, dass das Haus nicht niedergebrannt ist“.

Als Andie MacDowell 16 Jahre alt war, arbeitete sie zusammen mit ihrer Mutter bei MacDonald’s. Dort musste sie dann mit ansehen, wie ihre Mutter gefeuert wurde, weil sie unter Alkoholeinfluss stand.

Foto: (c) PR Photos